“Three in a row”

beitrag_spielbericht_2015_uscIV_spiel18Delitzsch vs. USC IV: 75:51
Samstag, 16.03.2015

Die Ballpiraten gewinnen zum dritten Mal in Folge und schlagen zum Abschluß der englischen Woche den Tabellenletzten USC Leipzig IV verdient und deutlich mit 75:51.

Mit diesen Erfolgen holen sich die Piraten wieder das Selbstvertrauen in die eigenen Stärken zurück in einer geschenkten Saison. Dies ist auch notwendig, tritt man doch in den letzten 4 Saisonspielen ausnahmslos gegen die Top 4 der Tabelle an.

Um diesen Aufgaben halbwegs gewachsen zu sein war ein Heimsieg am Samstag Pflicht und von Coach Dirk Fuchs auch eindeutig gefordert. Obwohl kurzfristig Aufbauspieler Ralf Bergmann nach einer Verletzung aus dem letzten Auswärtsspiel passen mußte und die Piraten nur zu siebent antraten war das Selbstvertrauen groß. Auch beflügelt durch endlich mal wieder gut gefüllte “Zuschauerränge” startete Delitzsch furios, überrannte den USC förmlich in der Anfangsphase. Nach 2 Minuten stand es 11:0.

Von den ersten Punkten des USC ließ man sich aber ganz und gar nicht beeindrucken und beendete das 1. Viertel mit 14 Punkten Vorsprung (27:13).

Das 2. Viertel wurde etwas zur Euphoriebremse für die Piraten, alles was vorher zu einfach gelang, gelang nun kaum mehr. Ganze magere 8 Punkte konnten in diesem Viertel auf dem Piratenkonto verbucht werden. Da aber der Gegner auch nicht aus allen Rohren feuern konnte blieb der Vorsprung zur Halbzeit noch komfortabel (35:24).

Im 3. Viertel wollten die Ballpiraten endlich für klare Verhältnisse gegen den Tabellenletzten sorgen. Christian Preuße holte neben starker Defense wichtige Rebounds, Denny Holm setzte seine Mitspieler gut in Szene und Sebastian Klinder und Stephan Pertzsch erzielten 8 bzw. 11 Punkte allein in diesem Viertel. Ein Dreier von Letzterem schloß einen 17:0 Lauf für die Piraten ab und sorgte für die 30-Punkte-Führung (60:30, 28. Minute). Die zahlreichen Zuschauer waren vom Zusammenspiel der Piraten begeistert wie lange nicht.

Im letzten Spielabschnitt war dann offensiv zwar etwas die Luft raus, man kontrollierte aber das Spiel und ließ nichts mehr anbrennen. Am Ende gewann Delitzsch verdient das dritte Spiel in Folge und kann die Bilanz in dieser so unglücklich verlaufenden Saison etwas aufbessern.

Stephan Pertzsch avancierte zum Topscorer der Partie, erzielte 25 Punkte für die Piraten.

Christoph Lüdeling traf für den USC IV mit 17 Punkten am besten.

Für die Piraten ist jetzt erstmal für fast 4 Wochen bis zum 9. April Spielpause, Zeit frische Kräfte zu sammeln. Man kann es auch die Ruhe vor dem Sturm nennen, denn dann spielt man zweimal gegen den SV Grimma sowie jeweils einmal gegen den BBVL III sowie den USC III. Alles bekanntlich Mannschaften aus den Top 4. Da wo man vor einem Jahr eigentlich noch selbst hinwollte…