Piraten im Aufwind, Sieg gegen USC IV

beitrag_spielbericht_2015_uscIV_spiel11Delitzsch @ USC IV: 79:58
Freitag, 23.01.2015

Nach einer gefühlten Ewigkeit gewinnen die Ballpiraten endlich mal wieder ein Spiel und können sogar in der Tabelle Boden gut machen. Erstmals seit langem zeigte man sich wieder entschlossen genug ein Spiel zu gewinnen.

Ein schönes Spiel war unter den Vorzeichen nicht zu erwarten, war es auch nicht, aber ein “dreckiger Sieg” muß auch mal sein. Es gibt bestimmt Kritiker die jetzt den Finger erheben und darauf verweisen man habe gegen den sieglosen Tabellenletzten gewonnen, aber in Anbetracht der Verfassung der letzten Monate war das kein Selbstläufer. Bei einer Niederlage wäre die Piratenkogge wohl untergegangen und einige Spieler hätten gemeutert, so weit kam es aber zum Glück nicht.

Endlich packte man den Kampf- und Teamgeist wieder aus, es wurde gehustled und die eigenen Stärken im Fastbreak und unter dem Korb gesucht und ausgenutzt.

Nach einem zähen Beginn kämpfte man sich ins Spiel rein, aber der USC führte zum Ende des 1. Viertels 16:13.

Im zweiten Viertel kam die Piratenoffensive endlich mal zum Laufen, Stephan Pertzsch von außen und Patrick Wegner unter dem Korb (beide 16 Punkte) erzielten zusammen 18 der 23 Piratenpunkte in diesem Viertel, 5 mehr als der Gegner. Zur Halbzeit stand es somit 36:29.

Diesmal kam man besser aus der Kabine, erzielte 6 unbeantwortete Punkte zur 42:29 Führung. Aber statt den Sack jetzt zu zumachen schlichen sich wieder Unkonzentriertheiten ein. So konnte sich der Tabellenletzte Stück für Stück wieder rankämpfen, die Führung schmolz auf 5 Punkte zum Ende des 3. Viertels (52:47).

Im 4. Viertel zeigte sich aber dass sich die Piraten seit Jahresbeginn wieder gefestigt haben. 7 unbeantwortete Punkte waren ein Zeichen dass für den Gastgeber an diesem Tag keine Beute bei den Piraten zu holen ist. Das Spiel war praktisch entschieden, Delitzsch traf jetzt fast nach Belieben und der USC ergab sich in sein Schicksal. Als in der letzten Minute Topscorer Ralf Bergmann (23 Punkte) den Gegner zum Tanz bat kam noch etwas Frust beim USC auf. Am Ende stand aber ein verdienter Sieg für Delitzsch zu Buche und die Hoffnung dies auf die nächsten Spiele zu übertragen.

Schlüssel zum Sieg: Coach Dirk Fuchs ließ oftmals frei und unbekümmert spielen und man wollte unbedingt den Sieg an diesem Tag.

Für Delitzsch traf wie schon erwähnt Ralf Bergmann mit 23 Punkten am besten, beim USC IV kam Gunther Gliesche auf 15 Punkte.