Nächste Niederlage in der verkorksten Saison

beitrag_spielbericht_2015_knorke_spiel13Delitzsch vs. Knorke: 53:85
Samstag, 31.01.2015

Die Ballpiraten können wieder nicht zu Hause gewinnen und verlieren gegen einen zahlenmäßig und spielerisch überlegenen Gegner. Zu dem in dieser Saison großen Verletztenpech kommen jetzt auch noch krankheitsbedingte Ausfälle hinzu. Neben den immer noch verletzten Sebastian Woitag fehlte grippebedingt Patrick Wegner so dass mit Henry Gasch nur noch ein Center zur Verfügung stand.

Um wenigstens 8 Piraten an Bord zu haben stellte sich Teilzeitpirat Jens Müller in den Dienst der Mannschaft und Piratenmanager Thomas Haselbach schnürte auch die Piratenstiefel.

Das 1. Viertel verlief noch ganz gut, man hielt das eingespielte Team von Knorke auf Schlagdistanz und ging mit einem 17:23 in die Viertelpause.

Hatten sich die Piraten vor der Partie noch was ausgemalt so wurden alle guten Vorsätze im 2. Viertel über den Haufen geworfen. Knorke spielte routiniert sein Spiel runter und die Ballpiraten hatten nichts entgegenzusetzen. Abstimmungsprobleme und fehlende Spielpraxis der verbliebenen Piraten resultierten in den 20-Punkte-Rückstand zur Halbzeit (26:46).

Trotz des schlechten Starts ins 3. Viertel spielten die Piraten weiter als Team zusammen und fielen nicht wie noch vor ein paar Wochen auseinander. Ohne die fehlenden spielerischen Mittel konnte der Rückstand zwar nicht verkürzt werden, er wurde aber auch nicht viel größer.

Im 4. und letzten Viertel startete Delitzsch mit 2 schnellen Dreiern von Denny Holm ganz gut, jedoch zog Knorke dann nochmal etwas an, somit war für die Piraten an diesem Nachmittag leider nichts zu holen außer die Erkenntnis dass der Teamzusammenhalt wieder da ist und man mit den zurückkehrenden Spielern durchaus wieder konkurrenzfähig sein kann.

Für Delitzsch punkteten einzig Denny Holm und Daniel Elsner zweistellig, Denny Holm war mit 21 Punkten Topscorer der Partie.

Henrik Frentzel erzielte 17 Punkte für Knorke.